Autogenes Training: Reduktion von Stress ist Balsam für die Schuppenflechte

von | Jan 16, 2019 | Tipps & Tricks, Umgang | 0 Kommentare

Wie wir alle wissen, ist Stress einer der schlimmsten Feinde für Betroffene von Psoriasis. Egal ob im Alltag oder im familiären Umfeld. Sobald Stress auftritt, ist ein erneuter Schub nicht weit entfernt. Um Stress vorzubeugen gibt es verschiedene Methoden die man durchführen kann. Hierzu gehört auch das Autogene Training.

In der Podcastfolge mit Frank „#5 – Frank – Ein Fahrradunfall als Auslöser für PSO wurde das Thema Autogenes Training zum ersten Mal angesprochen. Frank hat festgestellt, dass Autogenes Training ihm innere Ruhe bringt und er die Schübe damit besser unter Kontrolle hat. Deswegen wollen wir in diesem Artikel etwas genauer auf das Autogene Training eingehen. Vielleicht hilft es auch dir, etwas gelassener zu werden und deine Schübe zu verringern!

Was ist Autogenes Training?

Autogenes Training wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt. Damals stellte man fest, dass Patienten beruhigend auf das Training reagierten. Daher nutzten es viele Patienten als Hilfe zum Einschlafen. Beim Training wird das Unterbewusstsein beeinflusst und eine Art hypnotischer Zustand tritt ein. In der Übungsphase wird die Entspannung meist durch einen Trainer oder Tonträger hergestellt. Im eigentlichen Sinne beruht es aber auf Entspannung von innen heraus, ohne jegliche äußere Einwirkung.

Heute ist in vielen wissenschaftlichen Studien bewiesen, dass Autogenes Training Körper und Geist gut tut. Deswegen ist das Training auch von vielen Krankenkassen anerkannt. Das tolle am Autogenen Training ist, dass du es überall ausführen kannst. Dabei kommt es auch nicht darauf an, ob man steht, sitzt oder liegt. Jeder wählt für sich die perfekte Position und kann das Training durchführen.

Wie läuft das Training ab?

Mittlerweile gibt es online sehr viele und gute Kurse, die du belegen kannst. Auch auf YouTube oder Blogs gibt es unzählig kostenlose Videos zu dem Thema. Gerade weil einige Krankenkassen die Behandlung finanziell unterstützen, kann es aber ratsam sein, sich einen Trainer vor Ort zu suchen. Natürlich ist es nochmal etwas ganz anderes, direkt von einem Trainer zu lernen anstelle ein Video zu schauen. Welche Methode du wählst, bleibt natürlich dir überlassen. Das soll auch nochmal verdeutlichen, dass dieser Artikel keine Anleitung zum Training ist, sondern nur eine Empfehlung.

Grundstufe

Selbstsuggestion und körperliche Entspannung wird in der Grundstufe geübt. Die in der Grundstufe beigebrachten Methoden sind das Fundament für die weiteren Stufen. Erst wenn die Grundstufe wirklich richtig ausgeführt wird, kann mit den weiteren Stufen fortgefahren werden. Bei jedem kann es unterschiedlich lange dauern. Mach dich daher nicht verrückt, wenn es mal länger dauern sollte. Dein Trainer wird dir dabei helfen. Die Grundstufe besteht aus sechs Übungen, die in entspannter Haltung durchgeführt werden sollten.

  • Schwereübung
  • Wärmeübung
  • Herzübung
  • Atemübung
  • Sonnengeflechtsübung
  • Stirn- bzw. Kopfübung

Mittelstufe

Die Mittelstufe baut auf der Grundstufe auf. Sie wird allerdings nicht so häufig angewendet. In der Mittelstufe geht es um Bildung formelhafter Vorsätze. Diese werden auf jeden individuell abgestimmt. Die Vorsätze dienen meisten den Wünschen und Zielen vom Patienten. z. B. ,,Ich möchte selbstbewusst sein”.

Oberstufe

Für die Oberstufe muss die Grundstufe perfekt beherrscht werden. Es muss dem Patienten möglich sein, innerhalb von kürzester Zeit in einem Zustand tiefer Entspannung zu gelangen. In der Oberstufe werden meditative Techniken verwendet. Bei dieser Methode sollen erlebte Ereignisse verarbeitet werden, sowie Selbsterfahrung und die Seinserfahrung.

HINWEIS: Für Menschen mit starken Angstzuständen oder Depressionen ist das Autogene Training nicht geeignet. Im Vorfeld sollte das Training mit einem Arzt abgesprochen werden. Ansonsten können die anderen Krankheitssymptome verstärkt werden.

Fazit: Autogenes Training: Reduktion von Stress und Balsam für die Schuppenflechte

Um Stress zu vermeiden ist das Autogene Training mit Sicherheit gut geeignet. Aber wie immer es natürlich so, dass auch das Autogene Training nicht jedem hilft. Solltest du unter starken Psoriasis Schüben leiden, ist ein Versuch auf jeden Fall empfehlenswert. Kontaktiere deinen Arzt. Er wird dir beim weiteren Vorgehen behilflich sein.

Eine angeleitete Einführung in das Autogene Training findest du zum Beispiel in diesem YouTube-Video.

Der neue Farbenhaut Shop ist bald da!

Farbenhaut Online Shop

Abonniere unseren Newsletter