Anwendung Philips Blue Control Advance bei Psoriasis

Unser Produkttest mit dem Philips BlueControl Advance läuft nun bereits seit über acht Wochen. Zeit für uns, mit den Testern zu sprechen und ein erstes Zwischenfazit zu ziehen. Bei drei Testern zeigen sich teils deutliche Verbesserungen bzw. ein komplettes Abklingen der Psoriasis-Herde. Bei einem Tester lässt sich bisher an einer Stelle eine kleine Verbesserung sowie an zwei Stellen eine leichte Verschlechterung der Schuppenflechte feststellen, was auch an einem zwischenzeitlichen Psoriasis-Schub liegt. Unser Zwischenfazit.

Der Farbenhaut-Produkttest zum Philips BlueControl Advance

Seit etwas mehr als acht Wochen testen sechs Personen das Philips BlueControl Advance. Vier davon haben wir zu einem kurzen Zwischenbericht gebeten. Ende 2017 haben wir Tester per Zufallsprinzip ausgewählt, die Lust hatten, das Medizingerät unter die Lupe zu nehmen. Und natürlich auf der Haut auszuprobieren. Wer es noch nicht kennt: Das Philips BlueControl Advance bestrahlt die Haut mit blauem LED-Licht – und das ganz ohne ultraviolette Strahlen (UV). Du setzt es einfach fünf Mal die Woche für 15 Minuten auf die entsprechende Hautstelle.

Philips BlueControl Advance im Einsatz

Das Philips BlueControl Advance bei Cindy im Einsatz

Egal ob auf der Couch, im Büro oder Café: Das Medizingerät lässt sich in den Alltag integrieren. Der Test dauert insgesamt etwas mehr als zwölf Wochen mit einer finalen Auswertung am Ende der Testphase. Mehr über den Aufbau des Produkttests und das Produkt an sich erfährst du hier. Da wir unsere Neugier nicht mehr zurückhalten konnten, präsentieren wir dir hier die ersten Ergebnisse in einer Zwischenauswertung.

Die Ausgangslage der Philips BlueControl Tester

Claudia, Claudi, Cindy und Bernd. So heißen die glücklichen Tester, die wir interviewt haben. Claudia ist dabei vor allem an den Ellenbögen sowie der Kopfhaut betroffen. Zum Test hat sie mehrere Stellen am Ellenbogen – alle etwa in der Größe einer Ein-Euro-Münze – ausgesucht. Claudi leidet vor allem an den Unterbeinen und am Oberkörper unter Psoriasis. Sie behandelt ihre Plaques an den Beinen. Ähnlich verhält es sich bei Cindy. Sie ist vor allem an Kopf, Ellenbogen und Knien betroffen und bestrahlt mehrere Stellen im Durchmesser von jeweils ca. drei Zentimeter. Ebenfalls an Knien und Ellenbogen betroffen ist Bernd, der vier ausgesuchte Stellen für den Test nutzt. Zu Beginn des Produkttests waren die Erwartungen eher niedrig oder es herrschten vereinzelte Zweifel vor. Bernd kannte bereits das Vorgängermodell und hat sich eine bessere Wirkung vom Medizingerät versprochen.

Wie die bisherige Anwendung mit dem Philips BlueControl Advance verlief

Insgesamt beschreiben die Tester die Anwendung als problemlos und unkompliziert. Meist wenden die vier Probanden das Medizingerät ganz nebenbei an. Auch der Zeitaufwand wurde von den Testern als angemessen empfunden, was bei anderen Therapien nicht unbedingt immer der Fall ist (zum passenden Artikel: Psoriasis – der große Zeitfresser). Bernd beschreibt zusätzlich, dass die Behandlung an den Knien nur im Sitzen stattfinden sollte, da das Gerät ansonsten instabil sein könnte. Auch am Ellenbogen empfiehlt er, nebenbei nur leichte Tätigkeiten durchzuführen, um die Behandlung an der gewünschten Stelle zu gewährleisten.

Positives Zwischenfazit unserer Tester

Bei drei von vier Testern zeigen sich bereits nach acht Wochen erfreuliche Ergebnisse. Die Rötung der Plaques sowie der Juckreiz sind zurückgegangen. Auch schuppen die behandelten Stellen nicht mehr. Lediglich bei einem der Probanden zeigte sich einerseits an einer Stelle eine Symptomlinderung und anderseits an zwei Stellen eine kleine Verschlechterung. Dazu später jedoch mehr. Claudia hätte mit der Behandlung beinahe bereits abgebrochen, als die Therapie nach acht Wochen angeschlagen hat. Seither ist bei ihr die Psoriasis an den behandelten Stellen komplett verschwunden. Nur eine leichte Bräunung ist zurückgeblieben. Bei Claudi hat es hingegen nur sechs Wochen gedauert, bis sich erste Resultate einstellten. Zwar sind die Stellen bisher nicht komplett erscheinungsfrei, jedoch sind die Plaques weniger rot, deutlich flacher und jucken kaum noch. Bis zum Ende des Tests ist Claudi guter Hoffnung, dass die behandelten Schuppenflechte-Herde verschwinden werden.

Claudia vorher nachher Philips BlueControl

Claudia vor der Behandlung mit dem Philips BlueControl Advance und nach acht Wochen


Cindy, die dritte Testerin, berichtet von einer deutlichen Symptomlinderung. Die Stellen, die fast täglich mit dem Philips BlueControl Advance behandelt werden, sind demnach noch leicht rosa, der Juckreiz ist aber komplett verschwunden. Bis zum Ende des Tests erwartet sie sich noch weitere Fortschritte. Ein kleiner Dämpfer hat sich bei Bernd eingestellt, welcher während der Testperiode einen Psoriasis-Schub erlitten hat. Bei ihm sind die Stellen am rechten Knie und beiden Ellenbogen etwas schlechter geworden. Am linken Knie zeigten sich jedoch Verbesserungen. Er ist gespannt, ob sich bis zum Ende der Testperiode noch eine Veränderung einstellt. Hier einige Vorher-Nachher-Bilder zum Vergleich:

Cindy Knie rechts Philips BlueControl

Cindys rechtes Knie zu Beginn und nach acht Wochen


Vorher nachher Philips BlueControl Cindy

Cindys Ellenbogen vor der Anwendung des Philips BlueControl Advance und nach acht Wochen

Unser Fazit und wie es weitergeht

Was sich bereits jetzt herauskristallisiert ist, dass das Philips BlueControl Advance einen Mehrwert bei der Behandlung deiner Schuppenflechte liefern kann. Dabei solltest du für die Therapie jedoch mehrere Wochen einplanen und nicht auf eine sofortige (Wunder-) Heilung hoffen. Behandelst du deine betroffenen Stellen über einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen täglich für 15 Minuten, stehen die Chancen gut, dass sich deine Psoriasis verbessert. Das Medizingerät eignet sich dabei besonders für kleinere, gut abgegrenzte Stellen an Armen und Beinen bei einer leichten bis mittelstarken Schuppenflechte. An dieser Stelle wollen wir nochmals unsere Philosophie betonen: Du musst für dich selbst herausfinden, ob du zu den circa 16 Prozent der Menschen gehörst, bei denen das Gerät keine Wirkung erzielt (Angabe laut Hersteller). Wir fiebern jetzt dem Ende des Tests entgegen und werden dir die Endergebnisse hier auf Farbenhaut präsentieren.