kleidung bei psoriasis

Die Wahl der richtigen Kleidung bei Psoriasis stellt viele Psoriatiker vor große Herausforderungen. Denn im Vergleich zu Nichtbetroffenen, geht es bei Psoriasis- Patienten bei ihrer Kleidersuche nicht um die typischen Fragen wie „Steht mir das?“ oder „Ist das gerade modern?“. Vielmehr müssen sie primär auf die Materialzusammensetzung achten. Warum das bei Betroffenen so wichtig ist und welche Aspekte es noch bei der Kleiderwahl unbedingt zu berücksichtigen gilt, erfährst du hier.

Warum ist eine sorgfältige Kleiderwahl bei Psoriasis so wichtig?

Bei Psoriasis kommt es neben der richtigen medikamentösen Behandlung auch auf die richtige Kleidung an. Denn diese kann je nach Material und Schnitt die Schuppenflechte enorm beeinflussen. Somit ist es wichtig, dass du deine Kleidung sorgfältig und nach bestimmten Kriterien, die sich primär an deiner Psoriasis orientieren, auswählst. Denn so vermeidest du nicht nur eine Verschlimmerung der Erkrankung, sondern auch, dass sie vielleicht erst ausbricht. Daher geben wir dir in unserem Artikel „Kleidung bei Psoriasis – Wie finde ich die perfekte Kleidung?“ diesbezüglich wichtige Tipps an die Hand. Diese können dir dabei helfen, die für dich und vor allem deine Schuppenflechte richtige Kleidung zu finden.

Risikofaktoren im Zusammenhang mit der Kleidung

Folgende Aspekte, die im Zusammenhang mit der Kleidung stehen, können deine Schuppenflechte negativ beeinflussen oder sogar erst hervorrufen.

  • scheuernde Nähte
  • Reibung der Haut durch ungünstige bzw. harte Textilien/ Accessoires (z. B. Kleidung aus Schafwolle, Uhren etc.)
  • übermäßiges Schwitzen
  • Reizung durch chemische Stoffe im Material (z. B. auch durch Waschmittel/ Weichspüler)
  • zu enge Kleidung/ Accessoires ( Schuhe, Gürtel)

All dem kannst du effektiv entgegenwirken, indem du deine Kleidung und deine Wäsche sorgfältig wählst und die nachfolgenden Hinweise berücksichtigst.

Locker sitzende Textilien – Bewegungsfreiheit für dich und deine gestresste Haut

Wenn du unter Psoriasis leidest, dann ist lockere und komfortable Kleidung das A und O. Denn es gibt in diesem Zusammenhang nichts Schlimmeres als zu enge Sachen. Denn diese provozieren die Schuppenflechte zusätzlich. Zudem können durch zu eng sitzende Kleidungsstücke an vorher gesunden Stellen, und zwar da wo es drückt oder scheuert, Läsionen entstehen. Falls du jedoch auf enganliegende Kleidung nicht verzichten möchtest,  kannst du auf Textilien aus Baumwolle zurückzugreifen. Auch solltest du stets auf bequemes Schuhwerk achten (hier findest du sieben Tipps, wenn du an Psoriasis an den Fußsohlen leidest).

Aber auch auf das Material kommt es an

Neben der Passform der Kleidung spielt auch das Material eine entscheidende Rolle bei Psoriatikern. Denn ein für die Psoriasis ungünstiger Stoff kann weitreichende Folgen für deine Erkrankung und somit für dich haben.

Kleidung aus Naturmaterialien- meist die richtige Wahl

Wie bereits oben erwähnt, kann übermäßiges Schwitzen oder auch ein Hitzestau unter der Kleidung das Auftreten von neuen Läsionen fördern. Wenn du also schnell schwitzt, dann solltest du unbedingt von Textilien aus Kunstfasern die Finger lassen. In diesem Fall sind Stoffe wie Seide, Baumwolle oder Leinen ratsam. Denn diese Naturmaterialien lassen deine Haut atmen. Schließlich wirken sie nicht nur einer starken Schweißbildung entgegen, sondern verhindern auch weitestgehend Hitzestaus. Von Kleidung aus Wolle ist abzuraten. Diese sollte nicht direkt mit deiner empfindlichen Haut in Kontakt kommen. Denn die eher kratzenden Fasern der Wolle reizen deine bereits gestresste Haut nur noch zusätzlich.

Kleidung aus Kunstfasern- nicht vollkommen ausgeschlossen

Auch wenn Kleidung bei Psoriasis aus Naturmaterialien für dich und deine Schuppenflechte die bessere Wahl darstellt, bedeutet das nicht, dass Textilien aus Kunstfasern für dich völlig ausgeschlossen sind. So ist Sportbekleidung sehr atmungsaktiv und daher für Psoriatiker unbedenklich. Zudem gibt es in diesem Bereich inzwischen Kleidung, die extra für Menschen mit Hauterkrankungen wie Schuppenflechte oder Neurodermitis  angefertigt wurde. Die Rede ist hier von Tepso, einem neuartigen Stoff, der durch sein sehr glattes und angenehmes Material hervorsticht. Hierdurch werden mechanische Reibungen und folglich jegliche Reizungen auf deiner empfindlichen Haut vermieden.
Im Bereich der Kunstfasern sollte man als Betroffener jedoch unbedingt folgende Materialien meiden:

  • Polyester
  • Elastan
  • Polyamid
  • Polychloridfasern
  • Polypropylen

Kleidung speziell für Menschen mit Hautproblemen

Neben den oben genannten Textilien von Tepso, gibt es weitere Kleidung, die speziell für Menschen mit Hautproblemen entwickelt wurde. So gibt es Textilien, die dank Silberfäden einen beruhigenden Effekt sowie auch eine antiseptische Wirkung auf die gereizte Haut haben. Eine andere Alternative für Psoriasis-Patienten sind Kleidungsstücke mit eingearbeiteten Algenstoffen. Diese können den Regenerationsprozess der Haut wohl fördern.

Kleidung bei Psoriasis auch für das Wohlbefinden entscheidenend

Grundsätzlich solltest du dich wohlfühlen mit deiner Kleidung. Neben dem Problem, dass die falsche Kleidung die Haut reizen kann, haben viele Betroffene das Problem, dass Schuppen auf die Kleidungsstücke fallen und sichtbar hängen bleiben. Dies stellt für viele Psoriatiker eine zusätzliche Belastung dar. Hier empfhielt es sich, auf hellere Farben auszuweichen. Somit sind die einzelnen Schuppen oftmals nicht zu sehen, was das Wohlbefinden deutlich erhöht.

Fazit: Kleidung bei Psoriasis – Wie finde ich die perfekte Kleidung?

Wie du siehst, solltest du als Betroffener neben der richtigen Therapie oder Hautpflege auch auf die richtige Kleidung bei Psoriasis achten. Denn nur so ist die Garantie gegeben, dass nicht nur du, sondern auch deine Haut sich wohlfühlt und deine Erkrankung sich nicht verschlimmert. Achte daher stets auf angenehme, gemütliche und atmungsaktive Kleidung. Des Weiteren solltest du in diesem Zusammenhang auch sehr vorsichtig bei dem Gebrauch von Waschmitteln sowie Weichspülern sein. Diese können nämlich nicht nur deine Haut unnötig reizen, sondern sogar Schübe hervorrufen. Wir hoffen sehr, dass wir dir mit unseren Tipps etwas Klarheit bzgl. dem Dilemma mit der richtigen Kleiderwahl bei Psoriasis verschaffen konnten und du nun für deine nächste Shoppingtour gewappnet bist.