Nachtkerzenöl ist ein Superstar unter den Ölen. Es hilft bei trockener Haut, Akne, Schuppenflechte und als Nahrungsergänzungsmittel. Das Öl der Nachtkerze ist eine Wirkstoffbombe mit hoher Heilkraft, deren Anwendung denkbar einfach ist. Direkt auf die Haut aufgetragen oder als Kapsel eingenommen -und schon entfaltet das Öl seine Wirkung. 

Was ist Nachtkerzenöl?

Nachtkerzenöl wird aus der Nachtkerze gewonnen. Die Nachtkerze ist eine Pflanze aus der Familie der Nachtkerzengewächse mit charakteristischen gelben Blättern. 

Ursprünglich aus Nordamerika wird diese Pflanze seit Generationen in der Naturheilkunde eingesetzt. Inzwischen gibt es auch Produktionsstätten in Europa. 

Wie wird Nachtkerzenöl hergestellt?

Das Nachtkerzenöl wird aus den Samen der Nachtkerze gewonnen. Dazu werden die reifen Samen gereinigt und anschließend getrocknet. Nach einem weiteren Reinigungsprozess werden die Samen gepresst. 

Für hochwertige Öle werden die Samen kalt gepresst. Eine Alternative zur Kaltpressung ist Kohlendioxid. Das Gas löst das Öl ebenfalls aus den Samen. Schnell und günstig kann das Öl durch Heißpressung gewonnen werden. Dieses Verfahren zerstört allerdings viele Wirkstoffe.

Wie wirkt Nachtkerzenöl?

Das Öl der Nachtkerze wirkt entzündungshemmend, schützt die Körperzellen, stärkt das Immunsystem und heilt Wunden. Dieser Effekt liegt an der einzigartigen Kombination von Wirkstoffen im Öl. 

Denn das Öl der Nachtkerze enthält einen hohen Anteil an Omega-6 Fettsäuren. Besonders hoch ist der Anteil an Linolsäure. Darüber hinaus enthält das Öl Vitamin E, sekundäre Pflanzenstoffe und eine Vielzahl an Mineralstoffen.

Omega-6 Fettsäuren

Der Körper kann Omega-6 Fettsäuren nicht selbst herstellen. Wir müssen sie also von außen zuführen. Omega-6 Fettsäuren wirken positiv auf den Blutdruck und regulieren den Cholesterinspiegel.  Sie halten Nerven und Venen elastisch und sind wichtig für das Gehirn. Zusätzlich bekämpfen die Fettsäuren Entzündungen und helfen dem Körper zu heilen. 

Vitamin E

Das Vitamin E ist ein wichtiger Radikalfänger im Körper. Es schützt die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen und stärkt das Immunsystem. Darüber hinaus repariert Vitamin E geschädigte Haut.

Sekundäre Pflanzenstoffe

Das Öl der Nachtkerze enthält eine Reihe von sekundären Pflanzenstoffen. Diese geben dem Öl seine charakteristische Farbe und seinen typischen Geruch. Darüber hinaus wirken sie als Radikalfänger und lindern Entzündungen.

Dieser besondere Wirkstoffmix hilft außerordentlich gut bei:

Wie wird Nachtkerzenöl eingenommen?

Du kannst das Öl auf verschiedene Weise einnehmen:

Bei der äußeren Anwendung tragen Patienten Cremes oder Salben auf betroffene Körperstellen auf. Bei sehr trockener Haut hilft das Öl unverdünnt direkt auf der Haut.

Hingeggen nehmen bei der inneren Anwendung Patienten Kapseln des Öls ein. Auch beim direkten Verzehr (beispielsweise als Salatöl) wirkt das Öl ausgezeichnet.

Anwendungsgebiete von Nachtkerzenöl

Durch die besondere Zusammensetzung des Öls kannst du es in vielen Bereichen anwenden.
Vor allem bei Beschwerden mit der Haut ist das Öl ein ideales Heilmittel. 

Gegen trockene Haut

Der hohe Fettanteil des Öl ist ein Wundermittel gegen trocke Haut. Das Öl spendet Feuchtigkeit, pflegt die Haut und schützt sie vor Umwelteinflüssen. Auch gegen Falten hilft das Öl hervorragend. Die hohe Konzentration von Wirkstoffen erhält die Geschmeidigkeit der Haut und beugt neuen Falten vor. 

Wie anwenden?

Viele Cremes und Pflegeprodukte enthalten das Öl. Diese kannst du direkt auf die zu pflegenden Stellen auftragen. Eine gute Anlaufstelle, um das ideale Produkt für die eigenen Bedürfnisse zu finden, ist die Apotheke. Auch der Hautarzt kann dir bei der Auswahl weiter helfen. 

Nachtkerzenöl bei Akne

Akne und unreine Haut sind Entzündungen an der Hautoberfläche. Sie entstehen oftmals durch ein Ungleichgewicht der Hormone. Die Haut produziert zu viel Talg, der die Poren verstopft. So entstehen leicht Entzündungen. 

Das Öl der Nachtkerze unterstützt die Haut bei der Heilung von Akne. Es hemmt die Entzündungen und hilft der Haut bei der Regeneration. Darüber hinaus reguliert das Öl die Talgproduktion durch den hohen Anteil an Omega-6 Fettsäuren . So beugt es neue Pickel vor.

Wie anwenden?

Du kannst das Öl direkt auf die betroffene Haut auftragen. In schweren Fällen kannst du das Öl auch als Kapseln einnehmen. Bitte sprich dich vorab mit deinem Hautarzt ab. 

Banner Mediderm Farbenhaut

Anzeige

Nachtkerzenöl bei Neurodermitis

Ein weiteres Anwendungsgebiet des Öls ist die Neurodermitis. Bei dieser Hautkrankheit leiden Betroffene an juckenden, sehr trockenen Hautstellen. 

Nachtkerzenöl reduziert den Juckreiz und unterstützt die Haut bei der Heilung. Durch den hohen Fettanteil versorgt es die Haut darüber hinaus mit Feuchtigkeit. Die Fettsäuren im Öl wirken außerdem entzündungshemmend. Bestehende Entzündungen heilen so schneller ab und neue Entzündungen werden reduziert.

Wie anwenden?

Bei der Behandlung von Neurodermitis kannst du das Öl sowohl als Kapseln einnehmen, als auch direkt auf die Haut auftragen. Ist die Haut nur leicht angegriffen, cremest du die betroffenen Stellen einfach direkt mit dem Öl ein. Bei schwereren Fällen hilft eine Kur mit Kapseln gut. Dazu nimmst du das Öl über mehrere Wochen hinweg oral ein. Zusätzlich pflegst du betroffene Hautstellen damit. Bitte sprich dich auch hier mit deinem Arzt ab. 

Für die Haare

Die hohe Konzentration an Wirkstoffen sind ideal, um deine Kopfhaut und Haare zu pflegen. Das Öl hält die Kopfhaut gesund und regt das Haarwachstum an. Auch die Haare profitieren vom Öl. Der hohe Fettanteil pflegt sie und versorgt sie ideal mit Feuchtigkeit. 

Wie anwenden?

Vor dem Waschen gibst du eine kleine Menge des Öls auf die Kopfhaut. Massiere das Öl gut ein. Anschließend trägst du es auf die Haarspitzen auf. Lass das Öl mehrere Minuten einwirken und wasche es anschließend mit deinem Haarshampoo aus. Für eine besonders intensive Wirkung kannst du das Öl auch über Nacht einwirken lassen und erst am nächsten Morgen ausspülen.

In der Ernährung

Du kannst das Öl der Nachtkerze natürlich nicht nur für Haut und Haare verwenden, sondern auch deinem ganzen Körper etwas Gutes tun. Das Öl eignet sich hervorragend als Speiseöl und Nahrungsergänzungsmittel. Seine Inhaltsstoffe versorgen den Körper mit wertvollen Fettsäuren. Darüber hinaus stärkt es das Immunsystem und bekämpft Entzündungen im Körper.

Wie anwenden?

Die einfachste Möglichkeit ist es, das Öl in Speisen zu mischen. Es eignet sich hervorragend als Salatöl oder über fertige Speisen. Achtung: Nachtkerzenöl darf nicht erhitzt werden, da es sonst seine Wirkung verliert. Es eignet sich daher nicht als Bratöl. Für eine extra Dosis Wirkstoffe, kannst du alternativ Kapseln des Öls einnehmen. 

Für Tiere

Das Öl ist nicht nur für uns Menschen eine Wunderwaffe, sondern hilft auch Tieren ausgezeichnet. Anwendungsgebiete sind Allergien, Hautausschläge und stumpfes Fell. Auch Parasiten bekämpft das Öl wirkungsvoll. 

Wie anwenden?

Ist die Haut des Tieres betroffen, trägst du das Öl direkt auf die entsprechenden Stellen auf. In schweren Fällen oder als zusätzliche Unterstützung mischst du das Öl einfach zusätzlich ins Futter. 

Nachtkerzenöl bei Schuppenflechte

Hilft Nachtkerzenöl bei Schuppenflechte? 

Schuppenflechte ist eine chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankung. Sie betrifft die Haut und verursacht Juckreiz und Entzündungen. Hier setzt die Behandlung mit Nachtkerzenöl an. Es begünstigt die Wirkung anderer Heilmittel und ermöglicht einen ganzheitlichen Heilungsansatz. 

Das Nachtkerzenöl unterstützt Betroffene bei den typischen Beschwerden der Psoriasis. 

Die Inhaltsstoffe des Öls

  • lindern den Juckreiz,
  • reduzieren Entzündungen,
  • beruhigen die Haut,
  • versorgen die Haut mit Feuchtigkeit,
  • stärken das Immunsystem.

Dank der Extraportion Feuchtigkeit heilen verhornte Hautstellen. Betroffene Hautstellen jucken weniger. Bestehende Entzündungen heilen ab und neue Schübe werden abgeschwächt. Die Haut kann sich erholen und das Immunsystem wird gekräftigt. Diese Effekte führen zu einer deutlichen Verbesserung des Hautbildes. 

Die positiven Auswirkungen des Öls auf die Schuppenflechte wurden bisher noch nicht eindeutig nachgewiesen. Viele Betroffene berichten aber von einer deutlichen Verbesserung der Symptome. 

Wie anwenden?

Bei der Behandlung von Schuppenflechte kannst du das Nachtkerzenöl äußerlich oder innerlich anwenden. Für eine optimale Wirkung kombinierst du beide Methoden.

Äußerlich trägst du das Öl direkt auf die betroffenen Hautstellen auf. Du kannst es auch mit anderen Ölen wie dem Teebaumöl oder Schwarzkümmelöl mischen. Das verstärkt die Wirkung. 

Für eine besonders effektive Wirkung eignen sich Kapseln mit Nachtkerzenöl. Diese nimmst du über mehrere Wochen hinweg oral ein. 

Wichtige Hinweise

Behandelst du deine Schuppenflechte mit Nachtkerzenöl, ist es wichtig, dass du etwas Geduld mitbringst. Die Wirkung setzt oft nach einiger Zeit ein. Dennoch lohnt es sich, dranzubleiben. Das Öl ist hochwirksam und lindert die Symptome vieler Betroffener merkbar. 

Sprich bitte mit deinem behandelnden Arzt, bevor du mit der Behandlung beginnst. Durch seine wertvollen Inhaltsstoffe ist Nachtkerzenöl ein hochpotentes Heilmittel. Manche Betroffene reagieren sehr empfindlich auf das Öl. Dein Arzt kann dir helfen, allergische Reaktionen zu vermeiden. 

Nebenwirkungen von Nachtkerzenöl

Das Öl ist ein Naturstoff, daher sind Nebenwirkungen sehr selten. Allerdings reagieren einige Menschen empfindlich auf den Wirkstoffkomplex. Allergien und Überreaktionen sind dann die Folge. In Einzelfällen treten Verdauungsbeschwerden und Kopfschmerzen auf. 

Besprich die Verwendung des Öls mit deinem Arzt, wenn du regelmäßig Medikamente einnimmst. Vor allem bei Blutgerinnungshemmern ist Vorsicht geboten. 

Schwangere müssen ebenfalls vorsichtig sein. Studien haben bisher noch keinen Zusammenhang zwischen dem Öl und Komplikationen in der Schwangerschaft belegt. Allerdings warnen einige Ärzte davor, dass das Öl schädliche für Ungeborene sein kann. 

Worauf beim Kauf achten?

Das Superöl kannst du sowohl in Apotheken, als auch online kaufen. Um die beste Wirkung zu garantieren, ist es wichtig, dass du ein paar Punkte beachtest:

Hohe Qualität

Am besten kaufst du das Öl in Bioqualität. Idealerweise achtest du auch darauf, dass es regional hergestellt wurde. Durch die kurzen Transportwege und den hohen Qualitätsanspruch ist regionales Bioöl die beste Wahl.

Reines Öl

Gerade für Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte ist es wichtig, dass du 100%iges Nachtkerzenöl kaufst. Achte darauf, dass es sich beim Öl um sortenreines Öl handelt und dass es keine Parfum- oder Zusatzstoffe enthält. 

Verwende es rasch

Einmal geöffnet, altert das Öl rasch. Es wird ranzig und verliert seine Wirkung. Verwende das geöffnete Öl innerhalb von drei Monaten. Am besten bewahrst du die geöffnete Flasche an einem dunklen und kühlen Ort auf. Entsorge das Öl, wenn es komisch riecht. Dies ist ein Zeichen, dass es ranzig ist und du es nicht mehr verwenden kannst.

Ein goldenes Superöl

Dank seiner Zusammensetzung ist das Nachtkerzenöl ein echtes Superöl. Seine einfache Anwendung und hohe Wirksamkeit machen es zum idealen Helfer in vielen Bereichen. 

Hast du das Öl schon ausprobiert? Wie wendest du es an? Wie sind die Effekte? Beichte uns in den Kommentaren davon! Wir freuen uns, von dir zu hören! 

FAQ zu Nachtkerzenöl

Wie wirkt Nachtkerzenöl?

Das Öl der Nachtkerze wirkt entzündungshemmend, schützt die Körperzellen, stärkt das Immunsystem und heilt Wunden. Dieser Effekt liegt an der einzigartigen Kombination von Wirkstoffen im Öl. Das Öl der Nachtkerze enthält einen hohen Anteil an Omega-6 Fettsäure. Besonders hoch ist der Anteil an Linolsäure. Darüber hinaus enthält das Öl Vitamin E, sekundäre Pflanzenstoffe und eine Vielzahl an Mineralstoffe.

Anwendungsgebiete Nachtkerzenöl

Durch die besondere Zusammensetzung des Öls kannst du es in vielen Bereichen anwenden. Vor allem bei Beschwerden mit der Haut ist das Öl ein ideales Heilmittel. Es hilft bei trockener und gereizter Haut. Das Öl kann Akne bekämpfen und pflegt trockene Haare. Bei Schuppenflechte und Neurodermitis mindert es den Juckreiz und hilft, die Haut zu heilen. 

Nachtkerzenöl bei Schuppenflechte

Schuppenflechte ist eine chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankung. Das Nachtkerzenöl unterstützt die Haut bei der Heilung. Der Wirkstoffkomplex lindert der Juckreiz, reduziert Entzündungen und unterstützt das Immunsystem. Darüber hinaus versorgt es trockene, schuppige Hautstellen mit Feuchtigkeit. Besonders wirksam ist das Öl als Teil eines ganzheitlichen Heilungsansatz. Es unterstützt andere Behandlungsmethoden effizient und langanhaltend. 

Nachtkerzenöl Nebenwikungen

Das Öl ist ein Naturstoff, daher sind Nebenwirkungen sehr selten. Allerdings reagieren einige Menschen empfindlich auf den Wirkstoffkomplex. Allergien und Überreaktionen sind dann die Folge. In Einzelfällen treten Verdauungsbeschwerden und Kopfschmerzen auf. In Kombination mit einigen Medikamenten ist ebenfalls Vorsicht geboten. Auch Schwangere sollten auf das Öl verzichten. 

Hier klicken, dann findest du alle Quellenangaben

ABC des Nachtkerzenöls. HeilanwendungenBirgit Dönike-Kaltenthaler, Erd, Peter Verlag, 2000

Das Nachtkerzenöl. Seine bemerkenswerten Eigenschaften und seine Verwendungsmöglichkeiten zur Behandlung zahlreicher Erkrankungen.Judy Graham, Semmelweis-Verlag, 1999

Natürlich gesund mit Nachtkerzenöl.Werner Meidinger, Ludwig Verlag, 2000

Lexikon der pflanzlichen Fette und ÖleSabine Krist, Springer-Verlag Wien, 2019Zu beziehen über den Verlag